Aktuelles aus dem Projekt IFABI - Interkulturelle Familienbildung

 

Aktion Mensch fördert unser Projekt "IFABI - Interkulturelle Familienbildung"

Unser Verein erhält für die Dauer von 3 Jahren Projektfördermittel durch die Aktion Mensch. Stefanie Ackermann und Franziska El Makhloufi werden damit in drei Leipziger Familienzentren Angebote für Familien mit Migrationserfahrung gestalten. Ziel ist die Unterstützung und Förderung von Eltern und Kindern mit Migrationserfahrung und ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

 

Die Auftaktveranstaltung des Projektes findet am 20. März 2014 um 16 Uhr im Familienzentrum "Treffpunkt Linde" in der Walter-Heinze-Str. 22/ HH in Plagwitz statt. Das "Theater der jungen Welt" führt für Kinder ab 3 Jahren und ihre Eltern das Stück "Von der Schnecke, die wissen wollte, wer ihr Haus geklaut hat" auf.

Ab April finden wöchentliche interkulturelle Familientreffs in den Familienzentren Paunsdorf (dienstags), Grünau (mittwochs) und Plagwitz (donnerstags), jeweils in der Zeit von 10-12 Uhr statt. Hier können sich Eltern mit ihren Kindern von etwa 4 Monaten bis 2 Jahren kennen lernen, austauschen, gemeinsam frühstücken, spielen und singen. Stefanie Ackermann und Franziska El Makhloufi leiten dieses Angebot pädagogisch an und stehen als Ansprechpartnerinnen für Fragen rund um die Entwicklung der Kinder sowie interkulturelle Familienthemen zur Verfügung.

Hier geht es zur Projektbeschreibung.

Zusätzliche Informationen