Pressemitteilung



Veröffentlicht am 19. Oktober 2016

Lesefest im Familienzentrum Plagwitz

Feierliche Wiedereröffnung der Bibliothek im „Treffpunkt Linde“

Am Mittwoch, dem 26. Oktober 2016 lädt der Mütterzentrum e.V. Leipzig von 15 bis 18 Uhr herzlich zur feierlichen Wiedereröffnung seiner Bibliothek in das Familienzentrum „Treffpunkt Linde“ im Innenhof der Walter-Heinze-Str. 22 ein.

Neben einem Kuchenbuffet und einer Führung durch die renovierte Bibliothek können sich die Besucher auf verschiedene, maximal halbstündige Lesungen für jedes Alter freuen:

15:00 Uhr: „Die kleine Raupe Nimmersatt“ von Eric Carle als Schattenspiel von Berit Rüster und Grit Schellenberg, ab 2

15:30 Uhr: „Ich bin der Stärkste im ganzen Land“ von Mario Ramos vorgelesen von Kristina Hagen, ab 4

16:00 Uhr: „Der gestreifte Kater und die Schwalbe Sinhá“ von Jorge Amado in einer deutsch-portugiesischen Lesung von Ellen Bräunig und Mitwirkenden des Deutsch-Brasilianischen Nachmittags, ab 4

16:30 Uhr: „Kuckuck 44: Der kleine Herr Armin“ von Laura Feuerland vorgelesen von Fayçal Hamouda, ab 4

17:00 Uhr: „Der Riese und die Müllerstochter“ – Märchen von Franziska Johanna Schrörs vorgelesen von Luise Audersch, ab 3 & Das Lied über das Lesen! (Ausgedacht und interpretiert von Luise Audersch)

17:30 Uhr: „Lolas verrückte Welt. Diagnose: Down-Syndrom“ von Amelie Mahlstedt vorgelesen von der Autorin selbst

Die Umgestaltung der Bibliothek erfolgte in ehrenamtlicher Initiative zweier engagierter Besucherinnen. Die Gäste des Familienzentrums können sich hier kostenlos Literatur rund um die Themen Schwangerschaft, Geburt und Erziehung sowie eine Auswahl aktueller belletristischer Titel ausleihen.

Der Eintritt zum Lesefest ist frei.

234 Wörter, 1653 Zeichen

Ansprechpartner*in/nen

Laura Will

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
0341-47839343 E-Mail