Allgemeine Geschäftsbedingungen der Weiterbildungsakademie

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
des Mütterzentrum e.V. Leipzig für die Durchführung von Bildungsleistungen (genannt „Weiterbildungsakademie“)

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bildungsleistungen des Mütterzentrum e.V. Leipzig (im Folgenden Veranstalter genannt). Vertragspartner können Institutionen, Verbraucher und Unternehmer sein (im Folgenden Vertragspartner genannt).

2. Leistungen

Der Veranstalter erbringt die Leistungen nach Art und Umfang gemäß den Leistungsbeschreibungen auf der Internetseite und in gedruckter Form. Vertragsergänzungen, -abänderungen oder Nebenabreden werden schriftlich bestätigt

3. Anmeldung und Vertragsschluss

Für alle Weiterbildungen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Die verbindliche Anmeldung kann schriftlich oder formlos auf dem Postweg sowie per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Angabe der folgenden Daten erfolgen: Name, Postanschrift, E-Mail-Adresse (freiwillig), Telefonnummer (freiwillig), Beruf (freiwillig), gewünschte Weiterbildung, Einwilligung in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Datum und Unterschrift (bei Anmeldung über den Postweg). Anmeldungen sind in der Regel als Gruppe möglich. Ausnahmen nach vorheriger Absprache sind möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und hängt von der Veranstaltung ab. Der Vertrag kommt erst durch die schriftliche Anmeldebestätigung (per Post oder E-Mail) des Veranstalters zustande. Die Darstellung der Veranstaltung auf der Internetseite www.muetterzentrum-leipzig.de oder im gedruckten Weiterbildungsprogramm stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar.

4. Zahlungsbedingungen

Mit der Anmeldebestätigung werden die Zahlungsinformationen übermittelt. Der Vertragspartner hat die Weiterbildungsgebühr unabhängig von Leistungen Dritter (z.B. Agentur für Arbeit, Arbeitgeber) bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn auf das angegebene Konto zu überweisen, im Falle einer kurzfristigeren Anmeldung bis zum in der Anmeldebestätigung aufgeführten Datum. Bei Nichtzahlung des fälligen Betrages ist der Veranstalter berechtigt, die Veranstaltung abzusagen bzw. die entsprechenden Teilnehmer von der Teilnahme auszuschließen.

5. Stornierung

Die Stornierung einer Veranstaltungsteilnahme muss schriftlich erfolgen (per Post oder E-Mail). Zur Wahrung der Stornierungsfristen gilt das Datum des Eingangs: Bei einer Stornierung bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn fällt eine Bearbeitungsgebühr von 10 Euro an. Bei einer späteren Stornierung zwischen 4 und 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn sind 25% der Weiterbildungsgebühr, zwischen 13 und 7 Kalendertagen vor Veranstaltungsbeginn 50% und innerhalb von 6 Kalendertagen vor dem Beginn die volle Weiterbildungsgebühr zu zahlen.

6. Absage von Bildungsleistungen durch den Veranstalter

Der Veranstalter kann eine Bildungsleistung absagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl laut Ausschreibung nicht erreicht wird, der Referent kurzfristig nicht verfügbar ist oder aufgrund höherer Gewalt. Der Teilnehmer wird rechtzeitig informiert und bereits gezahlte Entgelte werden vollständig erstattet. Weiterführende Ansprüche sind vorbehaltlich Ziffer 8 ausgeschlossen.

7. Außerordentliche Kündigung

Der Veranstalter hat das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund, wenn Teilnehmer die Veranstaltung nachhaltig stören oder der Vertragspartner sich mit Zahlungen im Verzug befindet.

8. Haftung

Der Veranstalter haftet nur für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Unberührt davon bleibt die Haftung für die Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und aus dem Produkthaftungsgesetz. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig ist und auf deren Einhaltung der Vertragspartner vertraut und regelmäßig vertrauen darf. Im Fall der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten wird der Schadenersatzanspruch auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt, wenn dieser nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadenersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

9. Datenschutz

Personenbezogene Daten werden vom Veranstalter ausschließlich im Rahmen der Veranstaltungs- und Vertragsabwicklung elektronisch gespeichert und automatisiert verarbeitet. Die Namen der Teilnehmer werden für die Teilnahmelisten und -bestätigungen benötigt und diesem Zusammenhang an den jeweiligen Referenten weiter gegeben. Alle Daten werden max. 1 Jahr nach Abschluss der Weiterbildungsveranstaltung bzw. nach Abmeldung vom Newsletter gelöscht.

10. Urheberrecht

Weiterbildungsunterlagen (Skripte o.ä.) sind grundsätzlich urheberrechtlich geschützt. Eine weitere Verwendung ist nur nach vorheriger Zustimmung des Urheberrechteinhabers zulässig.

11. Anwendbares Recht und Erfüllungsort

Die Rechtsbeziehung der Vertragsparteien aus oder im Zusammenhang mit dem Vertrag unterstehen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort für sämtliche Leistungen des Vertrags ist Leipzig, der Sitz des Vereins.

12. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung des Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so bleibt der Vertrag davon im Übrigen unberührt.

 

Widerrufsbelehrung/ Widerrufsrecht für Verbraucher

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das hier abrufbare Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Ihren Widerruf können Sie per Post an folgende Anschrift senden: Mütterzentrum e.V. Leipzig, Weiterbildungsakademie, Walter-Heinze-Str. 22HH, 04229 Leipzig oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wir Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen.

 

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen